B-Juniorinnen: Michael Schubert ist neuer Cheftrainer im Nachwuchsbereich

Zum Ende des laufenden Schuljahres verlässt Lehrertrainer Sven Weigang die Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ und beendet somit auch seine Tätigkeit als Trainer der U17-Mannschaft von Turbine Potsdam.
Diesen Posten übernimmt nun Michael Schubert, der bis dato als Co-Trainer der 2.Mannschaft fungierte. An seine Zeit im Trainerteam von Thomas Kandler denkt Schubert gern zurück: „Besonders der Meistertitel in der Saison 2013/14 ist mir in Erinnerung geblieben, auch wenn ich in dieser Saison nur zur Hälfte beteiligt war.
Aber auch mein Debüt als Cheftrainer beim Spiel gegen den Herforder SV, welches wir 9:1 gewannen, werde ich so schnell nicht vergessen. Thomas Kandler musste an diesem Tag krankheitsbedingt passen und so trug ich die Verantwortung für das Team.“

In der zurückliegenden Saison ging das Finale um die deutsche Meisterschaft der B-Juniorinnen leider verloren, doch Michael Schubert blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Während des Trainings werde ich einen besonderen Augenmerk auf die Festigung von Techniken und die Weiterentwicklung von taktischen Elementen legen.“
Das Hauptziel sieht er vor allem in der individuellen Entwicklung der Spielerinnen, „so dass sie es irgendwann in den Kader der 1.Mannschaft schaffen. Letzendlich brauchen die Spielerinnen einen Handlungskoffer, aus dem sie in verschiedenen Spielsituationen schöpfen können. Natürlich wäre es aber auch schön, wenn wir es in dieser Saison wieder in die Meisterschaftsspiele schaffen würden.“
In seiner Freizeit spielt Michael Schubert selbst Fußball und wird in diesem Sommer zum LOK Potsdam wechseln, nachdem er zwei Jahre für die Potsdamer Kickers angetreten war. Schubert war in seiner Jugend selbst Schüler auf der Sportschule in Frankfurt/Oder und kennt somit die Bedingungen, die auch für unsere Nachwuchs-Turbinen gelten: „Beim Umgang mit den Mädels kommt es vor allem auf die Authentizität meinerseits an und natürlich ist ein ehrlicher Austausch miteinander unabdingbar.“

Wir wünschen Michael Schubert eine erfolgreiche Saison und viele positive Erlebnisse mit den B-Juniorinnen.

 

(Foto/Spielszene: R. Teichmann)