Hall of Fame

1. Internationaler AOK Turbine Hallencup 2013
1. Platz: Brøndby IF (DEN)
2. Platz: 1. FFC Turbine Potsdam (GER)
3. Platz: NöSV Neulengbach (AUT)

Torschützenkönigin: Nina Burger (NöSV Neulengbach), 9 Tore
Spielerin des Turniers: Theresa Nielsen (Brøndby IF)
Torhüterin des Turniers: Manuela Zinsberger (NöSV Neulengbach)

2. Internationaler AOK Turbine Hallencup 2014
1. Platz: 1. FFC Turbine Potsdam (GER)
2. Platz: Brøndby IF (DEN)
3. Platz: NöSV Neulengbach (AUT)

Torschützenkönigin: Florijana Ismaili (BSC Young Boys Bern), 10 Tore
Spielerin des Turniers: Antonia Göransson (1. FFC Turbine Potsdam)
Torhüterin des Turniers: Katrine Abel (Brøndby IF)

3. Internationaler AOK Turbine Hallencup 2015
1. Platz:
1. FFC Turbine Potsdam (GER)
2. Platz: Brøndby IF (DEN)
3. Platz: NöSV Neulengbach (AUT)

Torschützenkönigin: Asano Nagasato (1.FFC Turbine Potsdam), 7 Tore
Spielerin des Turniers: Katrine Veje (Brøndby IF)
Torhüterin des Turniers: Fei Wang (1. FFC Turbine Potsdam)

4. Internationaler AOK Turbine Hallencup 2016
1. Platz:
FSK St. Pölten (AUT)
2. Platz: Sparta Prag (CZE)
3. Platz: 1. FFC Turbine Potsdam (GER)

Torschützenkönigin: Dennise O´Sullican (Glasgow City), 6 Tore
Spielerin des Turniers: Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam)
Torhüterin des Turniers: Luca Varga (MTK Hungaria)

5. Internationaler AOK Turbine Hallencup 2017
1. Platz:
1. FFC Turbine Potsdam (GER)
2. Platz: Sporting Clube de Portugal (PRT)
3. Platz: SKN St. Pölten (AUT)

Torschützenkönigin: Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam), 10 Tore
Spielerin des Turniers: Mateja Zver (SKN St. Pölten)
Torhüterin des Turniers: Lee Alexander (Glasgow City)

6. Internationaler AOK Turbine Hallencup 2018
1. Platz: 1. FFC Turbine Potsdam (GER)
2. Platz: Sporting Clube de Portugal (PRT)
3. Platz: SKN St. Pölten (AUT)

Torschützenkönigin: Andrea Stasková (AC Sparta Prag), 7 Tore
Spielerin des Turniers: Andrea Stasková (AC Sparta Prag)
Torhüterin des Turniers: Klaudia Kowalska (Gornik Leczna)

7. Internationaler AOK Turbine Hallencup 2019
1. Platz: AC Sparta Prag (CZE)
2. Platz: 1. FFC Turbine Potsdam (GER)
3. Platz: KKS Czarni Sosnowiec (POL)

Torschützenkönigin: Patricia Hmirova (KKS Czarni Sosnowiec), 8 Tore
Spielerin des Turniers: Lucie Martínková (AC Sparta Prag)
Torhüterin des Turniers: Hilde Gunn Olsen (St. Pölten)