Überraschung: Caroline Siems verlängert Vertrag frühzeitig um drei Jahre

Caroline Siems spielt seit 2015 für den 1.FFC Turbine und hat in diesen Tagen ihren Vertrag um drei weitere Jahre bis zum Juni 2020 verlängert.

Ihre Beweggründe sind klar: „Ich freue mich sehr über drei weitere Jahre bei Turbine Potsdam, da ich mich hier sehr wohl fühle. Natürlich hoffe ich, dass ich dem Team in den nächsten Jahren weiterhelfen kann. Ich möchte mit der Mannschaft in der nächsten Saison so gut wir möglich abschneiden und vielleicht auch den ein oder anderenTitel gewinnen.“
Cheftrainer Matthias Rudolph ist stolz auf die Entwicklung der Abwehrspielerin:  „Caroline Siems hat sich in den letzten zwei Jahren durch ihren Trainingsfleiß sehr gut entwickelt. Wir sind davon überzeugt, dass sie in Zukunft eine wichtige Rolle bei uns in der 1.Mannschaft spielen wird und sind folglich sehr glücklich, dass Caro ihren Vertrag bis 2020 verlängert hat.“

Caroline Siems hat in ihrer jungen Karriere bereits einige Erfolge für sich  verbuchen können.
Im Jahr 2016 wurde sie U17-Europameisterin und konnte in dem spannenden
Finale gegen Spanien mit ihrem geschossenen Elfmeter entscheidend zu diesem  Titel beitragen.
Nur wenige Wochen später gewann sie dann mit dem 1.FFC Turbine Potsdam die Deutsche Meisterschaft der B-Juniorinnen.
Am 23.04.2017 gab Caroline ihr Erstliga-Debüt im Heimspiel gegen den SC Freiburg und kam ab diesem Zeitpunkt in jedem Bundesligaspiel der Mannschaft zum Einsatz. Bereits im Januar diesen Jahres hatte sie die Fans des 1.FFC Turbine Potsdams mit ihrer spritzigen Art und ihrer herausragenden Technik beim 5. Internationalen Turbine Hallencup begeistern können.

Momentan befindet sich Caroline Siems auf einem Lehrgang der
U19-Nationalmannschaft und wird heute Vormittag um 11.00Uhr mit diesen ein Länderspiel gegen die USA bestreiten – dieses gilt als Test vor der U19-Europameisterschaft, die zwischen dem 8.-20. August in Nordirland stattfindet.