AOK Nordost Perspektivteam

Nachdem Gina Chmielinski bereits im Sommer 2016 den Schritt aus dem AOK Nordost Perspektivteam in den A-Kader genommen hatte, folgte ihr Caroline Siems im Januar 2017 auf dem Fuße. Beide Youngsters zählen auch in der aktuellen Saison zum Kader der 1.Bundesligamannschaft.

Seit vier Jahren werden die Talente des 1. FFC Turbine Potsdam durch das AOK Nordost Perspektivteam inzwischen gefördert. Das im Sommer 2013 gemeinsam mit Turbines Hauptpartner AOK Nordost ins Leben gerufene Nachwuchsprojekt hat sich in dieser Zeit erfolgreich bewährt, wenn es darum geht, junge, talentierte Spielerinnen noch besser und individueller auszubilden und an die Frauen-Bundesliga heranzuführen. Mit Hilfe regelmäßiger, spezifischer Trainingseinheiten werden die 14- bis 17-jährigen Spielerinnen zielgerichtet auf die Bundesliga vorbereitet. So schafften bisher mehrere Spielerinnen den Sprung ins Erstligateam: Felicitas Rauch, Vanessa Fischer und Viktoria Schwalm gehören mittlerweile fest zum Bundesligateam von Turbine.

Mit Melissa Kössler ist nun ein weiteres hoffnungsvolles Talent auf dem Sprung in die 1.Liga. Die 17jährige ist eine gebürtige Potsdamerin und war in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich im Verein und mit der Nationalmannschaft unterwegs gewesen. Bereits zweimal konnte sie mit ihrem Team Meisterin der B-Juniorinnen-Bundesliga werden, bevor sie im Frühling diesen Jahres ihren vermutlich bisher größten Titel erringen konnte. Gemeinsam mit ihrer Potsdamer Mannschaftskollegin Lea Bahnemann gewann sie am 14.05.2017 in einem furiosen Endspiel gegen Spanien den U17-Europameister-Titel.

In dieser Saison unterzeichnete Melissa bei Turbine Potsdam einen Zweijahres-Vertrag und erhält außerdem die Möglichkeit zweimal in der Woche dem Training der 1.Mannschaft beizuwohnen.

Entwicklungen wie diese sind es, die zeigen, warum das AOK Nordost Perspektivteam einen wichtigen Bestandteil im Verein einnimmt. Möglich macht das maßgeblich Turbines langjähriger Partner, die AOK Nordost. „Das Perspektivteam von Turbine Potsdam fördert Talente von morgen, die den Verein künftig erfolgreich machen. Neben den sportlichen Erfolgen hat beim Perspektivteam auch die Ausbildung der Mädchen einen hohen Stellenwert. Die Spielerinnen des Perspektivteams werden gut auf die Zukunft vorbereitet, sowohl sportlich als auch für die berufliche Karriere. Die AOK unterstützt gerne diesen ganzheitlichen Ansatz“, sagt Frank Michalak, Vorsitzender des Vorstandes der AOK Nordost.