VERTRAGSVERLÄNGERUNG: Mit Gina Chmielinski bindet sich ein weiteres junges Talent langfristig an den Verein

Mit Gina Chmielinski verpflichtet Turbine Potsdam nach Caroline Siems eine weitere junge Spielerin vorfristig bis Juni 2020. Matthias Rudolph begründet seine Entscheidung wie folgt: „Gina Chmielinski ist ein hochtalentiertes Eigengewächs aus der Potsdamer Region, die die komplette Ausbildung der Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ durchläuft. Wir sind überzeugt, dass sie durch ihr Engagement und ihren Ehrgeiz ihren Weg in der 1.Mannschaft bei Turbine gehen und zukünftig eine wichtige Rolle bei uns spielen wird.“

Gina Chmielinski / Foto: Jens Oellermann

Gina kam im zarten Alter von 13Jahren zum 1.FFC Turbine Potsdam und spielte bereits 2014 für die vereinsinternen B-Juniorinnen, mit denen sie 2015 und 2016 den deutschen Meistertitel erringen konnte.
Zum Beginn der letzten Saison wurde Gina Chmielinski in den Kader der 1.Mannschaft befördert und kam hier am 18. Dezember 2016 beim 8:0-Heimsieg gegen den MSV Duisburg zum ersten Mal zum Einsatz – bereitete sogar das 7:0 von Sarah Zadrazil (77.min) vor.

Auch in den deutschen U-Nationalmannschaften kam Gina Chmielinski bisher 15x zum Einsatz und nahm im letzten Jahr an der U17-WM in Jordanien teil, in der Deutschland allerdings bereits im Viertelfinale ausschied.

Gina selbst freut sich über die Vertragsverlängerung bei Turbine und „auf die kommende Saison mit dieser tollen Mannschaft“.