1. FFC Turbine Potsdam unterstützt die Potsdamer Tafel e.V. bei „Schenkt den Tafeln ein Tor!“

Seit einigen Jahren besteht eine freundschaftliche Verbundenheit zwischen der Potsdamer Tafel und dem 1. FFC Turbine Potsdam.

Jolanta Siwinska, Potsdamer Tafel,
Turbine Potsdam hilft der Tafel

Im letzten Jahr besuchten Spielerinnen der Bundesligamanschaft die Ausgabestelle in Potsdam/Waldstadt und packten dort fleißig mit an.

In diesem Jahr unterstützt unser Verein die Stadtwette „Schenkt den Tafeln ein Tor!“.
Am 06.04.2017 zwischen 10.00 und 15.00Uhr im Lustgarten Potsdam werden die Tore gezählt, die die Potdamer Bürger und die Spielerinnen des 1.FFC Turbine Potsdam schießen.
Jeder darf so oft schießen, wie er mag – jedes Tor zählt.
In diesem Zusammenhang wetten Jann Jakobs, Oberbürgermeister der Stadt Potsdam und Schirmherr des 22. Bundestafeltreffens, und Jochen Brühl, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. folgendes:

Die BürgerInnen Potsdams und der 1.FFC Turbine Potsdam netzen am 06.04.2017 zwischen 10.00 – 15.00Uhr maximal (Jann Jakobs) 2019 Tore bzw. mindestens (Jochen Brühl) 2020 Tore ein.

Verliert Jann Jakobs die Wette, so wird REWE 22 Tonnen Lebensmittel an die Potsdamer Tafel spenden und Herr Jakobs wird an einem Tag an einer Ausgabestation der Tafel behilflich sein.

Pressekonferenz R. Kutzmutz, J. Jakobs, J. Brühl, J. Wegener (v.l)

Bei der gestrigen Pressekonferenz im Potsdamer Rathaus wurde allerdings deutlich, dass selbst Oberbürgermeister Jakobs gegen sich wettet und hofft, dass die benötigte Toranzahl für die Lebensmittelspende zusammenkommt.

 

Veranstaltungsdaten: „Schenkt den Tafeln ein Tor!“
Wann: 06.04.2017 / 10.00 – 15.00Uhr
Wo: Lustgarten / Potsdam