U17: Mit einem Unentschieden in die heiße Phase im Rennen um die Meisterschaft

Am Samstag, den 18.03.2017 trafen unsere B-Juniorinnen Zuhause auf den Nachwuchs des FF USV Jena. Für die Gäste war das Spiel entscheidend, wenn sie noch ein Wörtchen im Kampf um die Meisterschaft mitreden wollten und so agierten sie von Anfang an sehr körperbetont und suchten ihr Glück im Zweikampf.
Den Turbinen kam die herausfordernde Spielweise sehr gelegen, denn so ergaben sich Räume für schnelle Konter, die die Potsdamerinnen immer wieder ausnutzten. In der ersten Halbzeit spielten den Gastgeberinnen auch die Witterungsbedingungen in die Karten. Starker Gegenwind machte es den Thüringerinnen schwer den Ball bis in die Spitze zu bringen. Trotzdem gelang es keiner der beiden Mannschaften eine Torchance zu nutzen und in Führung zu gehen – was vor allem auch an der hervorragenden Torwartleistung auf beiden Seiten lag.
Nach der Halbzeitpause eroberten sich die Potsdamerinnen den Ball im Mittelfeld und spielten den Ball in die Tiefe. Dort wartete Corinna Statz, die am 14.3.2017 sechzehn Jahre alt geworden war und bei diesem Spiel zum ersten Mal in der Startelf gestanden hattte und verwandelte zum 1:0 (45.).
Diese Führung sollte jedoch nicht lange Bestand haben, denn nur sechs Minuten später konnte die Jenaerin Sonja Merazguia einen Eckball ihrer Mannschaft zum 1:1-Ausgleich verwandeln.
Dieses 1:1 markierte dann auch den Endstand der Partie und beide Teams trennten sich mit jeweils einem Punkt.

Trainer Sven Weignag zeigte sich zufrieden mit dem Spielverlauf, auch wenn er die Chancenverwertung kritisierte. Dies muss im Hinblick auf die nächste Begegnung mit dem 1. FC Neubrandenburg 04 deutlich besser werden, will man sich frühzeitig für das Halbfinale im Meisterschaftskampf qualifizieren.

Nächstes Spiel:
01.04.2017 // 14.00Uhr
1.FC Neubrandenburg 04 : 1. FFC Turbine Potsdam e.V.