Bernd Schröder erhält vom DFB den „Ehrenpreis Lebenswerk“

Cheftrainer a.D. und Ehrenpräsident Bernd Schröder hat soeben im Rahmen des Festakts in Gravenbruch anlässlich der Abschlussveranstaltung des 63. Fußball-Lehrer-Lehrgangs als siebter deutscher Trainer den „Ehrenpreis Lebenswerk“ des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erhalten. Der Ehrenpreis fürs Lebenswerk wird seit 2010 verliehen.
Bisherige Preisträger sind Dettmar Cramer, Udo Lattek, Gero Bisanz, Otto Rehhagel, Jupp Heynckes und Ottmar Hitzfeld.

Im Rahmen der Ehrung in Gravenbruch sagte Schröder: „Ich freue mich sehr über diese besondere Auszeichnung. Für mich ist sie tatsächlich eine große Ehre, das zeigt schon der Blick auf meine Vorgänger. Wenn man für sein Lebenswerk ausgezeichnet wird, dann klingt das immer nach endgültigem Abschied, danach, dass komplett Schluss ist. Bei mir ist es anders, ich lebe weiter für meinen Verein und den Frauenfußball insgesamt. Ich habe mich aus der ersten Reihe zurückgezogen, zur Ruhe gesetzt habe ich mich noch nicht. Mein Herz schlägt unvermindert für den Fußball.“

Das gesamte Team des 1.FFC Turbine Potsdam gratuliert Bernd Schröder zu dieser Auszeichnung.