Verabschiedung: Wir sagen „Auf Wiedersehen“ zu…

Vor dem Anpfiff der Partie zwischen dem 1.FFC Turbine Potsdam und dem FC Bayern München am 14.05.2017 verabschiedete der Verein und der dazugehörige Fanclub „Turbine-Fans“ fünf Spielerinnen der 1.Bundesligamannschaft in eine neue Zukunft.

Stefanie Draws // Foto: Jens Oellermann

Stefanie Draws wird ihre fußballerische Karriere am Ende der Saison beenden und sich fortan anderen beruflichen Aufgaben zuwenden. Mit dem Potsdamer Verein erreichte Draws unter anderem einen Champions League Sieg, vier deutsche Meistertitel und fünf DFB-Hallenpokalsiege.
Außerdem erhielt sie 2006 die Fritz-Walter-Medaille in Bronze und bestritt bis dato 126 Spiele für die 1.Bundesligamannschaft, für die sie seit 2006 spielt.

 

 

Inka Wesely // Foto: Jens Oellermann

Auch Inka Wesely wird ihre Fußballschuhe nach der Saison an den Nagel hängen und sich auf ihre berufliche Karriere konzentrieren. Die Innenverteidigerin spielt seit 2010 für den 1.FFC Turbine Potsdam und konnten mit diesem Verein zweimal Deutscher Meister werden. Ursprünglich für den SGS Essen spielend, absolvierte sie für Potsdam bis dato 67 Spiele in der 1.Liga.

 

 

 

Victoria Krug // Foto: Jens Oellermann

Abiturientin Victoria Krug wird eine große Reise gen Westen antreten und in der neuen Saison für die Wake Forest University in North Carolina spielen. Die gebürtige Lausitzerin spielt seit 2010 für den Potsdamer Traditionsverein und besuchte in Potsdam die Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“(Eliteschule des Fußballs des DFB).

 

 

 

Jolanta Siwinska // Foto: Jens Oellermann

Die polnische Nationalspielerin Jolanta Siwinska wird den Verein ebenfalls zum
Ende der Saison verlassen. Die Potsdamer Nummer 18 kam zum Beginn der Saison 2015/16 von dem Berliner Verein 1.FC Lübars 1962 und absolvierte hier 20 Partien in der Allianz Frauen-Bundesliga.

 

 

 

 

Bryane Heaberlin // Foto: Jens Oellermann

Last but not least sagen wir ebenfalls „Goodbye“ zu unserer #26 Bryane Heaberlin.
Die us-amerikanische Torhüterin folgte in der Winterpause der Saison 2015/16 dem Ruf nach Potsdam. In der 1.Bundesliga stand sie fünfmal im Kasten der Turbinen und gewann im Januar 2017 mit diesen den Turbine Hallencup.

 

 

 

 

Wir wünschen allen Spielerinnen eine wunderbare und erfolgreiche Zukunft!